Foto: © Manfred Gawe / pixelio
Foto: © Huber / pixelio
Foto: © Lisa Spreckelmeyer / pixelio
Foto: © Gabi Stein / pixelio
Foto: © Doris Opitz / pixelio
Foto: © Dirk Kruse / pixelio
Foto: © VeitD / pixelio

Der Wald ist einer der kostbarsten Schätze, die wir auf der Welt haben. Ihn zu schützen und Menschen für seinen Schutz zu begeistern ist eine Aufgabe, die uns täglich aufs Neue motiviert.

16 Bäume für die Breitsülze

Foto: © SDW Thüringen
Der Kreisverband Unstrut-Hainich der SDW Thüringen hat dieses Jahr gemeinsam mit der Stadt Mühlhausen eine Gewässer begleitende Baumpflanzung am Breitsülzenweg durchgeführt. Mit sieben verschiedenen Baumarten, darunter Erle, Eiche, Ahorn, soll ein Beitrag zur Stabilisierung der Artenvielfalt und zur notwendigen Beschattung der Breitsülze geleistet werden.
 
Herr Dörbaum, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes der SDW Thüringen, brachte im Beisein der Bürgermeisterin Frau Sill und Herr Haberkorn, Vorsitzender des Kreisverbandes Unstrut-Hainich, ein Schild zur Pflanzung an.
 
 

Blühendes Glück - ran an die Barbarazweige!

Foto: © Rosel Eckstein / pixelio
Wer rechtzeitig am 4. Dezember zum Barbaratag Zweige von Frühjahrsblühern in sein Zimmer holt, wird sich pünktlich zu Weihnachten daran erfreuen.
 
Diese alte, fast vergessene Weihnachtstradition muss jedoch richtig geplant werden, damit das Blütenwunder genau zu den Weihnachtstagen stattfindet. Denn wer es schafft, dass die Blüten an den Weihnachtstagen aufgehen, wird im nächsten Jahr eine „große Portion Glück“ haben.
 

3 Spitzahorne für Erfurt

Foto: © SDW Thüringen
Jetzt, wo sich der Umbau des Steigerwaldstadions kurz vor der Ziellinie befindet, nimmt auch der Außenbereich Form an. Bäume werden gepflanzt, Flächen angelegt, Parkplätze entstehen.
 
Unser Landesverband trat im Zuge des Arenabaus an die Stadt Erfurt als Bauherr heran und bekundete Interesse, sich im Rahmen des Großprojektes mit der Anpflanzung neuer Bäume einzubringen. „Die Schaffung von Naturräumen ist eines unserer obersten Ziele“, begründet Matthias Wierlacher, Landesvorsitzender, das Engagement der SDW.
 
 

Anpflanzung von Bäumen und Sträuchern zur Hangstabilisierung bei Starkregenereignissen in der Eigenheimsiedlung „Zur Goldenen Glucke“ in Altenburg im Rahmen des Projektes „Thüringer Modell“

Foto: © SDW Thüringen
Die Stadt Altenburg bat um Unterstützung bei der Bepflanzung eines Hanges im Bereich der Eigenheimsiedlung „Zur Goldenen Glucke“, um Auswirkung von Starkregenereignissen in diesem Gebiet zu minimieren bzw. abzustellen.
 
Bereits im Februar 2016 bewilligten die Mitglieder des SDW-Landesvorstandes, im Rahmen des Projektes „Thüringer Modell“ die Mittel für den Kauf von Bäumen und Sträuchern. Gepflanzt werden z.B. Waldhasel, Hartriegel, Pfaffenhütchen, Schlehe, Feldahorn, Birne, Apfel, Eberesche, Mehlbeere……
 
Am 04.11.2016 war es dann soweit, der Oberbürgermeister der Stadt Altenburg, Michael Wolf pflanzte gemeinsam mit dem Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes der SDW Thüringen, Hans-Dieter Dörbaum, und dem ehrenamtlichen Beigeordneten Carsten Helbig (Landratsamt Altenburger Land) die ersten von 2.700 Bäumen und Sträuchern.
 

16 Thüringer Schullandheime pflanzen Vielfalt

Foto: © SDW Thüringen

Viele Thüringer Schullandheime beteiligen sich am Donnerstag dem 03.11.2016 um 10:00 Uhr an der zweiten Synchronbaumpflanzung unter dem Motto „Schullandheime pflanzen Vielfalt für Thüringen“. Besonders für die Kinder wird es in unserer schnelllebigen Zeit etwas Besonderes sein, etwas zu tun, dessen Ergebnisse man nicht nach einigen Tagen, sondern erst nach Jahren oder Jahrzehnten sehen kann. Wer einen Baum pflanzt, tut etwas für die Zukunft seiner Region und für nachfolgende Generationen.

 

Zum Artikel

Fotoarchiv

Ebereschen-Allee im Fichtenwald

Foto: © SDW Thüringen
Im kulturbestimmten Fichtenforst Oberhofs wurde am 27.Oktober durch die SDW Thüringen, Vertretern des Forstamtes und der Stadt eine Ebereschen-Allee gepflanzt. Anlass war der „Tag der Alleen“ am 20. Oktober.
 
 

SDW: Gutes Gewissen beim Bio-Weihnachtsbaum

Foto: © Péronne vd Ham
- Wichtig: Ökosiegel und regionale Anbieter
 
Zwischen 24 und 25 Millionen Weihnachtsbäume werden in diesem Jahr wieder in den Wohnungen der Deutschen stehen. Zwei Trends sind erkennbar: Die Deutschen lieben kleinere Bäume von 1,50 bis 1,75 m und sie sollen makellos sein. Während bei Haushalten mit Kindern 80% der Familien einen Baum aufstellen, sind es in 1 bis 2 Personenhaushalten nur noch die Hälfte der Haushalte.
               
Der Preis bleibt auch in diesem Jahr stabil. Die nicht nadelnde Nordmanntanne ist mit über 80 Prozent weiterhin der mit Abstand beliebteste Weihnachtsbaum und kostet pro Meter im Durchschnitt 18 bis 23 Euro. Die Kosten für die Blaufichte liegen bei 10 bis 12 Euro, die der Fichte bei 6 bis 8 Euro.
 
Ein Weihnachtsbaum muss nach Meinung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) nicht optisch perfekt sein, sondern sollte umweltbewusst gewachsen sein. Deshalb ist ein Weihnachtsbaum aus dem regionalen Wald mit Öko-Zertifikat oder direkt aus dem Wald nach wie vor der ideale Baum für das Weihnachtsfest.
 

Neue Alleen zum Tag der Alleen

Bergahorn-Allee in Oberhof (© SDW Thüringen)
- Schönheit und Vielfalt vereint
- Neuer Mitstreiter: Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen
 
20. Oktober 2016 - Wer einmal durch eine Allee gegangen oder gefahren ist, spürt sofort, was für ein einzigartiges Natur- und Kulturgut Alleen sind.
 
Deshalb nutzt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) den seit 2008 eingeführten „Tag der Alleen“ immer wieder, neue Alleebäume zu pflanzen. In diesem Jahr wurde eine rund fünf Meter hohe Kaiserlinde an der geschichtsträchtigen Straße des 17. Juni in Sichtweite des Brandenburger Tor gepflanzt, gespendet von der SDW, der Alleenschutzgemeinschaft (ASG) und dem Bund deutscher Baumschulen (BdB).
 

Fichte – der Brotbaum der Forstwirtschaft

Fichte_Habitus, Bildautor: © Lothar Gössinger

 - Weniger Fichtenwälder in Deutschland
 - Kulturgeschichtlich von großer Bedeutung

Über keinen anderen heimischen Baum wird so viel gestritten wie über die Fichte. Geschätzt als wichtigste Einkommensquelle wird die Fichte von Befürwortern der Artenvielfalt geschmäht.
 
Ihre Wahl zum Baum des Jahres 2017 gibt Gelegenheit, mehr Klarheit in die Diskussion und die künftige Entwicklung dieses Baumes zu bringen.
 

Verleihung des Waldpädagogikpreises „ECKI“ 2016 an die Preisträger

Foto: © SDW Thüringen / TAB Erfurt
In einem kleinen feierlichen Festakt verlieh der Landesvorsitzende der SDW Thüringen Matthias Wierlacher am 11.10.2016 in Erfurt dem Verein Freunde und Förderer der Erfurter Fuchsfarm e.V. den 1. Preis, der mit 1.000 Euro dotiert ist.
 
Den Preis erhält der Verein für das Umwelttheaterstück „Talking Wood - Der Wald spricht“, ein Mix aus Clownspiel und Interaktion mit dem Publikum. Zusätzliche Charaktere sind die Erzählbeere und ihre Freunde, die ihre Welt – die Natur – erklären. Die Darsteller aktivieren Herz, Geist und Körper der Kinder und mobilisieren ihren Gestaltungswillen. ...
 
 

Kaum Pilze im Wald!

Foto: Angelika Schmid / pixelio.de

Normalerweise ist jetzt Anfang Oktober die Zeit, „in die Pilze“ zu gehen. Doch aufgrund der Trockenheit melden Hessen, Rheinland-Pfalz, Brandenburg, Sachsen-Anhalt  und Sachsen „pilzfreie Gebiete“. Denn zu einem guten Wachstum der Pilze gehört neben warmen Wetter auch genügend Feuchtigkeit und die gab es in den letzten Wochen in vielen Gebieten viel zu wenig. Für Anfang Oktober ist es sehr ungewöhnlich.

Zum Artikel

Naturdenkmal „Linde an der Ullaer Marke“ ist der schönste Baum des Jahres Thüringens

Foto: © SDW Thüringen

Thüringens schönste Winterlinde steht in der Flur Hopfgarten und ist schon auf Grund ihrer Höhe (ca. 27 m), des Umfangs (4,80 m) und der weitverzweigten und ausladenden Krone ein außergewöhnliches Exemplar. 1990 wurde die Winterlinde unter dem Namen „Linde an der Ullaer Marke“ als Naturdenkmal unter Schutz gestellt.

Am 13. September 2016 wurde dem Einsender der Winterlinde, Robert Frohwein, Leiter des Reviers Egstedt im Forstamtsbereich Erfurt-Willrode, durch den Landesvorsitzenden der SDW Thüringen, Matthias Wierlacher, und der Geschäftsführerin Birgit Luhn als Anerkennung Sachpreise persönlich überreicht.

MEDIEN-INFORMATION 07/2016

Fotoarchiv

Waldtag zum 25-jährigen Jubiläum von ThüringenForst

Foto: © SDW Thüringen
Am 21. August feierte ThüringenForst sein 25-jähriges Bestehen mit einem Waldtag am Stausee Hohenfelden.
 
5200 Besucher nahmen sich an diesem Tag die Zeit auf dem Parcour mit 44 Stationen Wald und Forstwirtschaft zu erleben.
 
Unser Landesverband war an der Station „Tiere des Waldes beobachten“ mit Präparaten verschiedener Vögel und Säugetiere vor Ort, welche vor allen Dingen Kinder begeisterten.
 

Vorstand der SDW Thüringen wieder im Amt bestätigt

Landesvorsitzender Matthias Wierlacher
Herr Matthias Wierlacher ist am 28. Mai 2016 auf der Mitglieder- und Wahlversammlung des Thüringer Landesverbandes der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in seinem Amt als Landesvorsitzender bestätigt worden, welches er seit 2004 bekleidet.
 
Ebenso bestätigt wurden Herr Prof. Dr. Karl-Friedrich Thöne und Herr Hans-Dieter Dörbaum als Stellvertretende Landesvorsitzende. In den erweiterten Vorstand wurden Frau Angelika Bergmann, Herr Christian Enders, Herr Martin Haberkorn, Herr Volker Gebhardt, Herr Raik Scheffler, Herr Markus Weisheit und Herr Michael Willmann gewählt.

SDW Thüringen pflanzt mit MP Ramelow zwei Winterlinden in Erfurt zum Tag des Baumes

Foto: © SDW Thüringen
Als Höhepunkt aller Pflanzungen in Thüringen setzte am 26. April der Ministerpräsident Bodo Ramelow gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden der SDW Thüringen, Matthias Wierlacher, und von der Stadt Erfurt die Bürgermeisterin Tamara Thierbach sowie dem Vorsitzenden des Vereins „Freunde der Bundesgartenschau Erfurt 2021 e.V., Dieter Bauhaus, zwei Winterlinden, den „Baum des Jahres“ 2016, im Luisenpark, einer Erholungsoase inmitten der Stadt Erfurt.
 

Gemeinsame Baumpflanzung der Städte Suhl und Zella-Mehlis mit der SDW Thüringen

Foto: © SDW Thüringen

Die beiden Nachbarstädte Suhl und Zella-Mehlis haben am 20.04.2016 gemeinsam mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Thüringen e.V., (SDW) eine Baumpflanzung in der Straße An der Struth/Am Schießstand durchgeführt.

weitere Informationen

Fotoarchiv

Kickis Waldabenteuer startete mit der 1. Veranstaltung am 09.04.2016

In den Veranstaltungen lädt Kicki der kleine Auerhahn zu einer Erlebnisreise ein. Gemeinsam wird der Wald mit Spiel, Spaß und Wissen entdeckt.
 
Die weiteren Veranstaltungstermine:
 
  • 30. April -Kickis Traumfänger
  • 4. Juni – Kickis Wildküche 
  • 2. Juli – Kickis Olympiade 
  • 6. August – Kicki und die Baumkletterer 
  • 3. September – Kickis Schatzsuche 
  • 1. Oktober – Kicki auf der Pilzwanderung 
  • 5. November – Kickis Räuchermännchen
 
Angemeldet werden kann sich auf: Kickis Waldabenteuer