Jugendwaldheime

Wald erleben

Jugendwaldheime sind für Schulklassen ein Ort der Begegnung mit der Natur. Die Kinder und Jugendlichen helfen während ihres Aufenthaltes bei der Waldpflege, lernen den Lebensraum Wald kennen und haben die Möglichkeit Erfahrungen in der Forstwirtschaft zu sammeln.
 
Die Tätigkeiten sind so vielfältig wie der Wald selbst. Durch den regelmäßigen Wechsel der Arbeiten werden unterschiedliche Fähigkeiten und Interessen berücksichtigt. Eine wichtige Erfahrung ist dabei auch, eine Arbeit über mehrere Tage gemeinsam zu Ende zu bringen.
 
Über Gefühl und Verstand, mit Spaß und Fleiß kann das reine Faktenwissen zum Wald vertieft und praktisch ausprobiert werden. In Trägerschaft der Landesforstverwaltung und unterstützt durch den Landesverband Thüringen der SDW verstehen sich die Jugendwaldheime als Bindeglied zwischen Wald und Schule. Das vor Ort vermittelte Wissen orientiert sich an den Thüringer Lehrplänen, regt die Schulklassen aber auch an, ihren Alltag mit neuen Augen zu sehen.
 
Haben auch Sie Lust auf spannende Tage in einem der drei Thüringer Jugendwaldheimen bekommen? Unter den unten stehenden Links finden Sie mehr Informationen.

Jugendwaldheim Bergern

Jugendwaldheim Bergern
(Foto: © THÜRINGENFORST)
Jugendwaldheim Bergern

Jugendwaldheim Gera-Ernsee

(Foto: © Daniel Heinrich)

Jugendwaldheim Rathsfeld

Jugendwaldheim Rathsfeld
(Foto: © Barbara Neumann)