Waldpädagogikpreis ECKI

Gesundes Aufwachsen in der Natur
Gesundes Aufwachsen in der Natur. (Foto: © Waldgruppe "Schleuseknirpse" Schleusingen)

Um Kindern die Bedeutung des Waldes als natürliche Ressource und Lebensgrundlage näherbringen ist Waldpädagogik zu einem bedeutenden Instrument der Umwelterziehung geworden.

Die Naturentfremdung unserer Gesellschaft, vor allem von Kindern und Jugendlichen, hat in den letzten Jahrzehnten immer weiter zugenommen. Damit einher geht auch der Verlust an Wissen um die Bedeutung des Waldes als Lebensraum sowie die einfache Kenntnis von Pflanzen und Tieren.

Aus diesem Grund hat die SDW 2008 den Waldpädagogikpreis "ECKI" ins Leben gerufen, um genau die Menschen zu ehren, die es sich - ehrenamtlich oder hauptberuflich - zur Aufgabe gemacht haben, den Kindern den Wald mit all seinen Facetten nahe zu bringen.

Vor allem haben wir es uns jedoch zum Ziel gemacht, die Bedeutung der Waldpädagogik bei der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen der Öffentlichkeit gegenüber hervorzuheben und zu honorieren.

Mit dem Waldpädagogikpreis "Ecki" möchten wir das Engagement von

  • Zertifizierten Waldpädagogen
  • Einzelpersonen
  • Gruppen, z.B. Kindergärten, Schulklassen, Arbeitskreisen, Initiativen, Vereinen
  • Einrichtungen, Trägerorganisationen

unterstützen, aber auch die Bedeutung der waldpädagogischen Bildungsarbeit thüringenweit bekannt machen und Anreize für weitere Initiativen schaffen.

Bewerben können sich Akteure der Waldpädagogik, die in den 2 vorangegangenen Jahren entsprechende Konzepte in Thüringen umgesetzt haben.

Platzierungen 2016

1. Platz Verein Freunde und Förderer der Erfurter Fuchsfarm e.V.
2. Platz Naturpädagogin Frau Katharina Ludwig
3. Platz Stadt Ziegenrück

Platzierungen 2014

1. Platz AG „Wald und Natur“ der Grundschule „Heinrich-Heine“ Uhlstädt- Kirchhasel
2. Platz Grundschule Weimar-Schöndorf
3. Platz Waldkindergarten „Waldkinder Breitenbach“

Platzierungen 2012

1. Platz Waldgruppe im Kindergarten "Schleuseknirpse" in Schleusingen
2. Platz Grundschule "Am alten Wald" Wiehe
3. Platz Schulförderverein der Regelschule Mihla

Platzierungen 2010

1. Platz Staatliche Ganztags -Grundschule Uhlstädt, Arbeitsgemeinschaft "Wald und Natur"
2. Platz Helmut Leipold, Revierleiter im Revier Rieth
3. Platz Staatliche Grundschule Greußen / Herr Frank Spundflasch

Platzierungen 2008

1. Platz Naturpädagogin Frau Ilona Herden
2. Platz Friedrich-Fröbel-Gymnasium Bad Blankenburg
3. Platz Heinz-Sielmann-Grundschule Haßleben